Olten und seine Spielplätze

Heute morgen sammelte eine junge Mutter Unterschriften für die Erstellung eines neuen Spielplatzes im Stadtpark. Ich habe unterschrieben, weil ich mit meinem Enkel die Oltner Spielplätze besuche und der Kleine ein Spielplatz-Fachmann ist. Die Oltner Spielplätze sind in ihrer Ausgestaltung sehr unterschiedlich. Der Vögeligarten ist gut (Kinder jeden Alters toben sich aus, vielfältige Spielmöglichkeiten), das Römermätteli ungenügend, der Stadtpark nicht berauschend (weit verteilte einzelne Spielgeräte ohne Fantasie) und jener beim Bifang-Kindergarten hat seine Mängel (barfuss nicht zu empfehlen wegen der Disteln und der Brunnen funktioniert nicht) und der Platz der Begegnung ist ein beliebter Treffpunkt, aber als Spielplatz sehr karg. Ich versuchte im Stadtrat einen Betrag ins Budget aufnehmen zu lassen, aber der Spardruck liess dies nicht zu. Die Spielplätze und die Geräte sind zwar sauber und werden gewartet, aber für Neues fehlt das Geld. Heutige Spielplätze gleichen Abenteuerlandschaften und regen die Fantasie und die Freude an der Bewegung an. Mütter, Väter und Grosseltern macht euch stark für unsere Spielplätze!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.